Wir unterstützen vorallem die Forschung am KiTZ Heidelberg, in der Hoffnung den Krebs irgendwann besiegen zu können. Hier unterstützen wir ganz konkret 2 Forschungsprojekte:

Die Ependymomforschung und die INFORM-Studie

Sie haben die Möglichkeit Ihre Spende auch direkt einem der beiden Forschungsprojekte zuzuordnen.

 

 

entwurf01 06.04.2020 Crowdfundingspendenprojekte gemeinsamgegenkrebs ekgk

Ependymome – eine rätselhafte Krebserkrankung

Wissenschaftlern gaben Ependymome lange Zeit Rätsel auf. Ependymome, meist langsam wachsende Tumoren des zentralen Nervensystems, können in jedem Lebensalter vorkommen, meist treten sie jedoch im Kindes- und Jugendalter auf. Bisher ist nicht abschließend geklärt, aus welchen Ursprungszellen der Tumor sich entwickelt. Bezüglich des klinischen Verlaufs aber auch unter dem Mikroskop zeigen die Tumore ein sehr uneinheitliches Bild, was die Klassifikation in Risikogruppen und damit auch die Auswahl der besten Therapieoption sowie die Prognosestellung erschwert. Auch ließen sich die Tumore bisher nicht im Tiermodell nachzüchten, ein zusätzliches Hindernis für die Entwicklung therapeutischer Maßnahmen.

ERSTE ERFOLGE

Durch die Arbeit der Forschungsgruppe um Dr. Pajtler konnte eine zuverlässige und präzise molekulare Klassifikation etabliert werden, die eine genauere Riskoabschätzung ermöglicht. Im Rahmen weiterer Untersuchungen soll dieses Verfahren weiter geprüft werden und muss sich vor allem im Rahmen von klinischen Studien bewähren. In der Forschung konnten mit Hilfe der neuen Klassifikation bereits deutlich homogenere Gruppen als in der Vergangenheit analysiert und dadurch bisher übersehene Erbgutveränderungen der Tumoren identifiziert werden, die sehr wahrscheinlich an der Entwicklung dieser beteiligt sind und möglicherweise therapeutisch nutzbar gemacht werden können. Auch ist es erstmals gelungen ...

weiterlesen...

Damit es weiter voran geht: Unterstützen Sie mit uns die Forschung am KiTZ Heidelberg

JETZT ONLINE SPENDEN

 

entwurf01 06.04.2020 Crowdfundingspendenprojekte gemeinsamgegenkrebs ekgk

INFORM-Studie - Eine zweite Chance für Kinder mit Krebs

Kehrt bei einem Patienten der Krebs zurück, ist die Aus-sicht auf Heilung in der Regel sehr schlecht. Die Tumor-zellen sind meist unempfindlich geworden gegen die ursprüngliche Chemotherapie, und eine Alternative steht oft nicht zur Verfügung.
Allerdings schöpfen Ärzte und Wissenschaftler auch neue Hoffnung, denn in den letzten Jahren hat ein Paradigmenwechsel in der Krebsmedizin stattgefun-den: Über genetische Analysen suchen Ärzte und Wis-senschaftler nach Fehlern im Erbgut, die den Krebs verursachen. Diese sogenannten Mutationen werden genutzt, um Tumoren zu diagnostizieren sowie neue Angriffspunkte für zielgerichtete Therapien zu identi-fizieren. Die gesammelten Daten dienen außerdem dazu, neue Therapien in Studien zu entwickeln. Genau das sind auch die Ziele des Projektes INFORM.

Wir möchten die Kinder und Jugendlichen mit Krebs erreichen, für die es heute noch keine Hoffnung gibt. Denn noch immer sterben 20 Prozent der jungen Krebspatienten – der Großteil davon nach einem Rückfall.

Für viele Rückfall-Patienten ist INFORM nicht nur die zweite, sondern die letzte Chance. Unsere und die Vision vom KiTZ ist es, in Zukunft für jeden Tumortyp eine maßgeschneiderte Therapie zu finden...

weiterlesen...

Helfen Sie mit: Unterstützen Sie mit uns die INFORM-Studie am KiTZ Heidelberg

JETZT ONLINE SPENDEN

 

Unser Ziel

Mit Ein Kiwi gegen Krebs setzen wir uns für das KiTZ Heidelberg und die Forschung am KiTZ, sowie für die Familien - insbesondere die Eltern - krebskranker Kinder ein.


Spendenkonto Ein Kiwi gegen Krebs

Sparkasse Rhein Neckar Nord
IBAN: DE93 6705 0505 0039 8619 33

 
Volksbank Kurpfalz eG
IBAN: DE83672901000069733018
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.